Montag, 30. November 2009

Bericht von unsereunis.de

Ein erneutes Lebenszeichen aus dem hohen Norden

Das heutige Gespräch mit dem Präsidium hat Folgendes ergeben:
Es besteht ein neues Angebot seitens des Präsidiums, welches eine „offene Besetzung“ vorschlägt. D.h. es müssen alle Lehrveranstaltungen stattfinden, die Räume können weiterhin in der freien Zeit von den BesetzerInnen genutzt werden.
Morgen, am Dienstag, findet um 11:00 Uhr ein weiteres Gespräch mit dem Präsidium statt, bei dem eine Entscheidung bezüglich der „offenen Besetzung“ mitgeteilt wird. Bis zu diesem Zeitpunkt sieht das Präsidium in jedem Fall von einer polizeilichen Räumung ab.
Sollten der Vorschlag angenommen werden, sind wir (vorerst) weiterhin offiziell geduldet, bisher ohne zeitliche Begrenzung.
Die Entscheidung des Plenums soll heute Abend um 19:00 gefällt werden, zu dem das Präsidium der CAU herzlich eingeladen wurde.

Unser Forderungskatalog nimmt Form an und wurde heute sowohl dem Präsidium vorgelegt, als auch bei der Solidaritätsdemonstration verlesen. Teilweise haben die Forderungen die Zustimmung des Präsidiums gefunden, einige Punkte haben dies allerdings nicht.

Überdies hat der Aufruf zur Solidaritätsbekundung erfreulicher Weise viele Menschen vor die alte Mensa gezogen. Wir freuen uns sehr über das positives Feedback der Dozenten während der Flyerverteilung sowie über das zahlreiche Erscheinen der Studierendenschaft!

Das Plenum

Kommentare:

  1. wie sieht denn das mit AStA einladen aus? Fänd ich eigentlich ganz gut, wenn schon das Präsidium da ist.

    Steffen

    AntwortenLöschen
  2. Ist schon geschehen. Der AStA ist ins Bild gesetzt und wurde ausdrücklich eingeladen.

    AntwortenLöschen
  3. schön, dass das präsidium anwesend war und keinerlei beschluss gefasst wurde...

    AntwortenLöschen
  4. @Anonym: Das Präsidium hat von sich aus gesagt, es möchte bei der Entscheidung selbst nicht anwesend sein. Schön, wenn man immer was zu kritisieren sucht. ;)

    Björn

    AntwortenLöschen